Zurück zum Seitenanfang
Startseite für Ihren Internetbrowser
Startseite für Ihren Internetbrowser
CMS-System inkl. Marketingmodule
CMS-System inkl. Marketingmodule
Lanlaufwettkampf in Holzhau
20. 01. 2019 58. Steinkuppenlauf
Ski-Kindertag am Skilift in Holzhau
20. 01. 2019 World Snow Day
Präsentiert von Globetrotter Ausrüster
25. 01. 2019 16. Holzhauer Telemark - Tage
16.00 bis 18.00 Uhr Parkplatz am EDEKA-Markt in Bienenmühle
02. 02. 2019 Mariä Lichtmess
am Skilift in Holzhau
02. 02. 2019 Ladys Skitestevent
am Skilift in Holzhau
03. 02. 2019 Ladys Skitestevent
am Skilift in Holzhau
09. 02. 2019 Carving Skitesttag

Das Jahr 2009 in der RathausGalerie

Vom 19. Januar bis 17. April 2009stellten Frau Petra Berger ihre Malereienund Herr Stephan Börner seine Fotografien unter dem Ausstellungstitel Vom Foto zum Bildaus. Die Künstler kommen aus Sayda, und so waren auch einige Besucher aus unserem Nachbarort Sayda in der RathausGalerie zu Gast.

Am 25. April 2009 wurde die Ausstellung MTB 2-Teammarathon-Wettkämpfe in Holzhaueröffnet. Organisatoren, Sponsoren, Helfer und Teilnehmer blickten zurück, stellten Bildmaterial aus und ließen so den Betrachter teilhaben an großen sportlichen Leistungen. Zu sehen war diese Ausstellung bis zum 18. Juni 2009.

Ab dem 27. Juni  und dann bis zum 21. August 2009waren Lithografien von Dape, einem Künstler aus Dresden, in unserer Galerie zu sehen. Recht viele Gäste hatten sich nach Rechenberg-Bienenmühle einladen lassen und haben die Ausstellung besucht.

Reise in die Hölle Workuta – die Geschichte eines sowjetischen Straflagers. Für sich sprach der Titel der Ausstellung, die am 29. August 2009 um 14.00 Uhr im Beisein von Zeitzeugen eröffnet wurde und dann bis zum 30. Oktober 2009 zu sehen war.

Ab dem 07. November war in unserer RathausGalerie eine Ausstellung anlässlich des 200. Geburtstages des sächsischen Lokomotivkönigs Richard Hartmannzu sehen. Frieder Schellenberg, der die Ausstellung gestaltete, fasste sie inhaltlich so zusammen: vom Zeugschmied zum sächsischen Lokomotivenkönig; durch Textilmaschinenbau zum Mythos; durch Lokomotivenbau zur Legende. Die Ausstellung konnte noch bis zum 20. Februar 2010 besucht werden.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen »schließen