Zurück zum Seitenanfang
Webdesign Dresden, Sachsen
Webdesign Dresden, Sachsen
CMS Passwort Login
CMS Passwort Login
in die Kaminstube der Bergstraße 10 im OT Holzhau
20. 11. 2017 Hüttennachmittag
in die Kaminstube der Bergstraße 10 im OT Holzhau
27. 11. 2017 Hüttennachmittag
mit Nachtskifahren und der 1. Hüttenparty der Saison
01. 12. 2017 Saisoneröffnung am Skihang in Holzhau
in die Kaminstube der Bergstraße 10 im OT Holzhau
04. 12. 2017 Hüttennachmittag

Kammweg Erzgebirge - Vogtland


Kammweg, Ronny Schwarz

Auf dem Kammweg unterwegs sein ist wandern von Sachsen nach Thüringen, ist wandern im Naturpark, ist auf 17 Tagesetappen Herausforderung und Erholung.

Der Kammweg verbindet auf 285 Kilometern Fernwanderweg Geising im Erzgebirge mit Blankenstein in Thüringen. Der schon mehrfach erfolgreich zertifizierte Qualitätswanderweg bietet 40 % naturnahe Wege, nutzerfreundliche Markierung, mehr als 23 Museen, unzähligen Zeugnissen des Bergbaus, Schauwerkstätten der erzgebirgischen Volkskunst … bietet einzigartige Natur mit ausgedehnten dichten Waldgebieten und Bergwiesen, mit Fernsichten, wie es sie nur von einem Gebirgskamm geben kann.

Schon auf der ersten Etappe von Geising nach Holzhau und von Holzhau nach Sayda auf der zweiten Etappe wird klar, der Weg hält, was er verspricht.

Alles über den Kammweg auf www.kammweg.de

Es geht los - die ersten 2 Etappen auf dem Kammweg


Die erste Etappe von Geising nach Holzhau lässt die Herausforderung des Tages erahnen. 24,5 Kilometer lang ist sie. Der Streckenverlauf ist in einer Höhenlage zwischen 590 und 905 m und das heißt dann ja wohl, es wird bergauf und bergab gewandert. In einer Beschreibung ist zu lesen Schwierigkeit schwer, Aufstieg 655 m, Abstieg 484 m und die Dauer zur Bewältigung der Etappe ist mit ca. 8 Stunden angegeben.

Also keine Zeit verlieren, es geht los.

Wanderpause, Reneg Gaens TVE1. Etappe

Geising, Bahnhof ⇒ Geisingberg mit Louisenturm ⇒ Bergbaumuseum Altenberg ⇒ Touristinformation ⇒ Altenberg-Kahleberg (905m) ⇒ Rehefeld-Zaunhaus ⇒ NSG Hemmschuh ⇒ Neurehefeld ⇒ Eisenbahnmuseum "Alter Bahnhof Hermsdorf-Rehefeld" (Neuhermsdorf) ⇒ Teichhaus ⇒ Steinkuppe ⇒ Holzhau

http://kammweg.de/zum-kammweg/etappe-1.html

Die erste Etappe geschafft und ja, ein Spaziergang war diese Wandertour nicht. Doch es blieb Zeit und Muße, das Wandern zu genießen, den Duft von Natur und Wald aufzunehmen, ein Stück Erzgebirge zu erleben.

Jetzt gut essen, vielleicht ein Rechenberger Bier? Mit der Zufriedenheit, die Herausforderung gemeistert zu haben, gut schlafen und morgen wieder auf dem Kammweg unterwegs.

Mit Schwierigkeit leicht ausgewiesen sind die nur 12,3 Kilometer dieser zweiten Etappe. Aufstieg 291 m, Abstieg 241 m und eine Wanderzeit von etwa 3,5 Stunden versprechen weniger Anstrengung als gestern, gut so - andere Etappen werden wieder länger und schwerer.

Auf dem Kammweg, Rene Gaens TVE

2. Etappe

Holzhau ⇒ Rechenberg-Bienenmühle ⇒ Saydaer Weg ⇒ Neuclausnitz ⇒ Martinsweg ⇒ Rachel ⇒ Alte Poststraße ⇒ Sayda Kreuztanne

Wieder gut unterwegs gewesen und wieder zufrieden und froh – Wandern auf dem Kammweg macht einfach Spaß. Die dritte Etappe lässt das Ski- und Wandergebiet Holzhau zurück, es geht in Richtung Westen über Neuhausen nach Seiffen, eine Etappe, auf die man sich freuen kann.

http://kammweg.de/zum-kammweg/etappe-2.html

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen »schließen